DRK, soziale Arbeit, Beratung, Mikration, Mettmann Foto: A. Zelck / DRK e.V.
MigrationsberatungMigrationsberatung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Migration und Integration
  3. Migrationsberatung

Migrationsberatung

Ansprechpartnerin

Frau
Maren Windemuth

Dipl. Sozialpädagogin

Tel: 02302 7890194

maren.windemuth(at)drk-witten.de

Ardeystr. 27
58452 Witten

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)

Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) richtet sich an alle Migrantinnen, die voraussichtlich auf Dauer in Deutschland leben. Damit ist sie auch für anerkannte Flüchtlinge zuständig. Die MBE unterstützt in allen Angelegenheiten entweder durch eigene Expertise oder durch die Vermittlung an zuständige und kompetente Dienste und Einrichtungen. Es geht dabei um Integration im umfassenden Sinne: Sprache, Bildung und Ausbildung, Arbeit und Beruf sowie Sozialleistungen.

Die MBE vermittelt den Zugang zu Integrationskursen und nach Möglichkeit eine Kinderbetreuung während der Teilnahme. Die Migrationsberatungsstellen verfügen aufgrund ihrer vielfältigen Aufgaben über ein umfangreiches Netzwerk und sind daher auch kompetenter Ansprechpartner zu den vielfältigen Fragen des Ankommens und Lebens in Deutschland.

 

Beratungsangebote für erwachsene Migrantinnen und Migranten:

  • die neu in Deutschland sind und sich dauerhaft hier aufhalten
  • die einen Integrationskurs besuchen oder besuchen möchten
  • die Unterstützung und sozialpädagogische Betreuung brauchen
  • EU-Bürger/-innen mit Freizügigkeitsbescheinigung
  • Spätaussiedler und ihre Angehörige

Wir beraten und unterstützen bei:

  • Teilnahme am Integrationskurs
  • Suche nach geeigneter Kinderbetreuung während der Teilnahme an einem Integrationskurs
  • Anerkennung ausländischer Berufs- und Bildungsabschlüsse
  • Möglichkeiten der Berufsausbildung, Weiterbildung und Umschulung
  • Klärung rechtlicher Fragen zum Aufenthalt, Einbürgerung, Familienszusammenführung
  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Zugang zu Transferleistungen/Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts ( Arbeitslosengeld I, Arbeitslosengeld II )
  • Fragen zur Schule, Ausbildung, Erziehung
  • Gesundheitsvorsorge

Die Beratung ist vertraulich und kostenlos

Sprechzeiten:

Montag-Freitag 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr