BB_ROSA.jpg
Stationäre Jugendhilfe ROSAStationäre Jugendhilfe ROSA

Stationäre Jugendhilfeeinrichtung ROSA

Ansprechpartner

Herr  
Daniel Kammann 

Tel: 02302 91016-0

daniel.kammann(at)drk-witten.de

Annenstr. 9
58453 Witten

Wir bieten neun Teilnehmerplätze für Mädchen und junge Frauen, die z.B. familiären Belastungen ausgesetzt sind oder erhebliche psychosoziale Schwierigkeiten haben.

Wichtige Ziele sind das Erlernen und die Übernahme von Verantwortung innerhalb einer Gesellschaft und gegenüber einzelnen Personen sowie die Befähigung zur eigenverantwortlichen und selbständigen Lebensführung.

Durch eine reine Mädchenwohngruppe wollen wir einen Lebensraum ermöglichen, der frei von bewusster und unbewusster Benachteiligung und Rollenerwartungen ist. Mädchen unter sich reden offener und haben größere Chancen mit ihren spezifischen Themen gehört zu werden und können ungezwungen heranreifen. Dazu bieten wir eine individuelle Förderung, Schutz und Geborgenheit, Rückzugs- und Verselbständigungsmöglichkeiten.

  • Grundriss

    ROSA befindet sich in einem zweigeschossigem Gebäude an der Ardeystraße/Dortmunder Straße. Das Erdgeschoss umfasst mehrere barrierefreie Zimmer und Gemeinschaftsräume. Weitere Zimmer befinden sich im Obergeschoss.

  • Angebot

    Unser Konzept basiert auf den §§ 27, 34, 35a (nach Überprüfung der Schwere), 41, SGB VIII. Wir bieten: 

    • 9 Plätze für Mädchen und junge Frauen im Alter von 14 und 21 Jahren
    • Sieben Tage in der Woche eine 24 Stunden Bereitschaft durch geschultes Fachpersonal
    • Ein riesiges internes Netzwerk
    • Sachgerechte individuelle Hilfsangebote
    • Partizipation
    • und Vieles mehr!

    Betreuungsumfang:

    • Bereitstellung von Einzelzimmern
    • (gemeinsame Nutzung von Bad und Küche)
    • Enge Betreuungsarbeit
    • Bereuung 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr
    • Schulische und berufliche Förderung
    • Einüben von Alltagsabläufen
    • Vernetzung mit anderen Einrichtungen/ Fachdiensten
    • Elternarbeit
    • Beziehungsarbeit
    • u.v.m.
  • Informationen für Jugendämter

    Wir bieten Ihnen eine großzügige, modern eingerichtete Regelwohngruppe, welche auf einer Gesamtfläche von ca. 510 qm Platz für 9 Mädchen im Alter zwischen 14 und 21 Jahren bietet. Besonders stolz sind wir auf vier barrierefreie Plätze, die wir vorhalten können. Unsere Arbeit bezieht sich auf die rechtlichen Grundlagen von §27, §34, §35 a (nach Überprüfung der schwere) und §41 SGBVIII. Unsere Zielgruppen sind Mädchen und junge Frauen 

    • die in ihrer Persönlichkeits- und Selbstständigkeitsentwicklung beeinträchtigt sind 
    • mit Verhaltensauffälligkeiten, Schwierigkeiten im Lern- und Leistungsbereich, Gewalterfahrungen, Milieuschäden oder Verwahrlosungstendenzen als Folge von Vernachlässigung 
    • Schulverweigerer
    • Perspektivlosigkeit
    • u.v.m.

    nicht in Ihren sozialen Umfeld verbleiben können und eine stationäre Aufnahme der beste Weg zur eigenen persönlichen, autonomen Entwicklung ist. Nicht möglich ist eine Aufnahme in Fällen einer Suchterkrankung, Schwangerschaft oder eines intensiv betreutes Settings. Eine räumliche Darstellung unseres Regelangebotes finden Sie ebenfalls auf unserer Internetseite. Zugriff auf das vollständige Konzept, die Leistungs- und Entgeltvereinbarung können Sie gerne via Email bei uns anfordern.

  • Informationen für Bewohnerinnen

    Hier hast du jederzeit Zugriff auf weitere Informationen oder kannst anonym Kontakt mit Herrn Kammann aufnehmen. Dazu musst du dich anmelden. Hast du noch keine Zugangsdaten, dann spreche eine(n) unserer Mitarbeiter(innen) an.