BB_ATZ_Fobi.jpg
Einführung in die Kommunikationsförderung von Menschen aus dem Autismus-SpektrumEinführung in die Kommunikationsförderung von Menschen aus dem Autismus-Spektrum

Einführung in die Kommunikationsförderung von Menschen aus dem Autismus-Spektrum

Ansprechpartnerin

Frau
Kerstin Vesper

Tel: 02302 91016-321
kerstin.vesper(at)drk-witten.de

Ardeystr. 27
58452 Witten

Achtung!

 

Das Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat bis auf weiteres die die Wahrnehmung von Angeboten öffentlicher und privater Bildungseinrichtungen untersagt. Im Klartext heißt das, dass wir vorerst leider keine Kurse durchführen können. Dies gilt leider auch für bereits zugesagte Plätze bzw. individuell vereinbarte Kurse. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bitten um Verständnis, auch für die Entscheidung des Ministeriums. Im Moment ist die Unterbrechung der Infektionskette wichtig. Das bedeutet leider soziale Kontakte weitestgehend zu reduzieren.

Ab wann wieder Kurse stattfinden können, hängt von den Risikobewertungen des Robert-Koch-Instituts und den darauf basierenden Entscheidungen der zuständigen Ministerien ab. Bitte bleiben Sie gesund!

 

 

 

Welche Möglichkeiten zur Kommunikationsförderung gibt es für autistische Menschen, insbesondere für Betroffene ohne Ver- balsprache? Welche Methoden gibt es und wie kann ein angemessener Zugang gestaltet werden, damit Kommunikation auch nonverbal möglich wird? Und wie kommunizieren Menschen mit dem Asperger-Syndrom? Wie äußern sich autismus-spezifische Gedankenstrukturen in Gesprächen, in der Körpersprache und im Ausdruck von Gefühlen? Welche Folgen hat eine begrenzte bzw. andere Art der Kommunikation im privaten Umfeld, der Schule und im Beruf? 

Ziele der Fortbildung sind das Kennenlernen unterschiedlicher Methoden der Kommunikations-förderung für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen. Diese richten sich sowohl an Betroffene mit, als auch ohne Verbalsprache. Zudem soll auf- gezeigt werden, auf welche kommunikativen Herausforderungen der Personenkreis regelmäßig stößt und wie mit den alltäglichen Sprachbarrieren umgegangen werden kann. 

Zielgruppe

Mitarbeiter aus unterschiedlichen pädagogischen Einrichtungen, die mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Menschen mit Autismus arbeiten sowie Angehörige. 

Termin

18.05.19, 9.30 - 15.30 Uhr 

Kosten: 110€
Anmeldung: atz(at)drk-witten.de

Dozentin: Sonja Lösenbeck