Bei Ereignissen mit Personenschäden wird die Rettungsdienstleitstelle je nach dem Ausmaß der Schadenslage, alle zur Verfügung stehenden eigenen Rettungsmittel alarmieren und einsetzen. Foto: F. Weingardt / DRK e.V.
SanitätswachdienstDer Sanitäts-Dienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Schutz und Rettung
  3. Der Sanitäts-Dienst

Der Sanitäts-Dienst bei Veranstaltungen

Es gibt sehr viele Einsatz-Bereiche für den Sanitäts-Dienst.
Konzerte oder Fußball-Spiele.
Oder Straßen-Feste und andere Veranstaltungen.
In solchen Situationen kommen sehr viele Menschen zusammen.
Da kann es immer zu einem kleinen oder großen Not-Fall kommen.
Zum Beispiel wenn jemand ein Problem mit dem Kreis-Lauf bekommt.
Oder jemand stürzt und verletzt sich.

Seit vielen Jahrzehnten sind Rotkreuzler ein fester Bestandteil von Großveranstaltungen im Kreisverbandsgebiet. Die ehrenamtlichen Sanitäterinnen und Sanitäter betreuen Stadt- und Sportfeste, Reitturniere, Sport-, Kunst- und Kulturveranstaltungen, Kundgebungen und die jährlich wiederkehrenden Großveranstaltungen wie „Kemnader See in Flammen“, "1Live Chartsparty im Blue:Beach" und der "Zwiebelkirmes". Sie sorgen dort für schnelle und kompetente Versorgung bei Verletzungen und Erkrankungen. Falls notwendig koordinieren sie den Transport ins Krankenhaus. 

Unsere Angebotspalette reicht vom Zwei-Mann-Sanitätstrupp bis zu mehreren Gruppen mit Behandlungszelten, Rettungs- und Krankentransportwagen und mobilen Unfallhilfsstellen. Die Vor- und Nachbereitungen, Einsatzabläufe, sowie die Einsatz- und Abschnittsleitungen werden grundsätzlich nach den verbandsinternen und kreisweiten Standards durchgeführt. Hier können die Einsatzkräfte im planbaren Dienst die Strukturen für den Großschadensfall – den Einsatz der Einsatzeinheit – trainieren und immer weiter verbessern.

Über 70 ehrenamtliche Sanitäter, Rettungsdienstler und Ärzte versehen Woche für Woche ihren Dienst für die Sicherheit der Bevölkerung in Witten, Herdecke, Breckerfeld und Umgebung.

Auch über die Grenzen unseres Kreisverbandes hinaus sind wir tätig, so unterstützen wir die Nachbarkreisverbände bei Fußballspielen, Konzerten, dem Ruhrmarathon und waren bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 und dem Weltjugendtag 2005 im Einsatz.